Nagelpilz Ursachen! Sind Sie gefährdet? Das sind die größten Risikofaktoren!

Nagelpilz Erreger Bakterien Viren Schädlinge

Nagelpilz ist eine hoch ansteckende Erkrankung der Zehen- und Fingernägel, welche durch Pilze ausgelöst wird. In 90 Prozent aller Fälle sind zwar sogenannten Fadenpilzen dafür verantwortlich, es kann sich manchmal aber um Hefepilze oder Schimmelpilze handeln. 

Die Ansteckung kommt durch eine Schmier- oder Kontaktinfektion zustande. Dies passiert entweder durch einen direkten Kontakt mit einer an Nagelpilz erkrankten Person oder auch indirekt durch jemanden, der vom Nagelpilz betroffen ist und somit an einem Ort oder an einem Gegenstand Pilzerreger hinterlassen hat. Dabei genügt schon der Kontakt mit nur kleinsten Hautschuppen, um eine Infektion bei sich auszulösen. Zum Beispiel durch das barfuß laufen in Fitness Umkleiden oder auch beim Anprobieren von neuen Schuhen.

Nagelpilz kann zwar prinzipiell jeden treffen, jedoch gibt es einige Faktoren, die eine Erkrankung deutlich begünstigen. Die Wahrscheinlichkeit einer Nagelpilz Infektion steigt unter bestimmten Umständen, zum Beispiel bei Verletzungen am Fuß oder auch wenn man einer bestimmten Risikogruppe angehört.  Für Pilzerreger ist der optimaler Lebensraum der der genügend Wärme und Feuchtigkeit bietet. 


Geschwächte Immunität...

Frau mit Nagelpilz durch ein schwaches Immunsystem

Die Erreger für Nagelpilz finden sich überall in unserer Umwelt wieder. Doch nicht jeder Mensch erkrankt zwangsläufig daran. Wieso? Eine starke Immunität kann so ziemlich jede Art von Bakterien, Viren und Pilzen abwehren. Grob geschätzt leiden heutzutage mehr als 30 % der Menschen an einem geschwächten Immunsystem. Sobald Deine Abwehrkräfte abgeschwächt sind, kann das Immunsystem Dich weder vor Eindringlingen schützen noch eine bestehende Infektion erfolgreich bekämpfen.  Weitaus schlimmer ist, aber das Dein Immunsystem durch die ständig zunehmende Anzahl der Pilze immer weiter an Abwehrkraft verliert und somit Deinen Körper irgendwann nicht mehr vor lebensbedrohlichen Krankheiten schützen kann.

Ein schwaches Immunsystem kann zwar sehr leicht zu einer Pilzerkrankung  wie dem Nagelpilz führen, gleichzeitig kann aber ein wiederaufgebautes Immunsystem den bereits vorhandenen Nagelpilz sehr effektiv bekämpfen und einem zusätzlich sehr stark bei der Heilung helfen.

Denn unsere körpereigene Immunabwehr ist imstande Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und Pilze radikal zu bekämpfen. Eine gute Gesundheit und ein starkes Immunsystem beschützen einen sehr stark vor jeglichen Pilzerkrankungen.

Die GUTE NACHRICHT ist: das körpereigene Immunsystem und deren Abwehrkräfte können mit ein paar simplen und schnellen Maßnahmen wiederaufgebaut werden! Wie das funktioniert und wie auch Du es mit Leichtigkeit anwenden kannst zeige ich Dir in einer einfachen Schritt für Schritt Anleitung.

Anzeichen / Symptome für ein geschwächtes Immunsystem:

  • Häufiges Schnupfen, Husten, Halsschmerzen.  
  • Du brauchst etwas länger um dich von einer Erkrankung zu erholen 
  • Menschen mit einem geschwächten Immunsystem fühlen sich häufig müde, abgeschlagen, kraftlos und antriebslos. 
  • Stress 
  • Schlafmangel 
  • Ungesunde Ernährung
  • Ein weiteres Anzeichen für ein geschwächtes Immunsystem können auch Konzentrations-Störungen sein

Wie wird Nagelpilz übertragen?

Nagelpilz behandeln an der Haut Daumen. Bakterien und Infektion

Um wirksam Nagelpilz behandeln zu können ist es wichtig die Ansteckungsmöglichkeiten zu kennen. Die meisten Pilze werden durch eine Schmier- oder Kontaktinfektion übertragen – dies gilt für Fußpilz, ebenso für Nagelpilz. 

Es gibt zahlreiche Übertragungswege:

  • von Mensch zu Mensch (Körperkontakt)
  • gemeinsam genutzte Textilien (z. B. Kleidung, Schuhe, Handtücher)
  • gemeinsam genutzte Gegenstände (z. B. Hornhautentferner, Nagelclips, Nagelschere)
  • Kontakt mit infiziertem Boden (z. B. Dusche, Badewanne, Schwimmbad, Sauna, Fußboden)

Durch Barfuß laufen

Pilzerreger lieben es warm und feucht. In einer derartigen Umgebung können sich die Pilze ungehindert vermehren und auch eine lange Zeit überleben. Achte deshalb an solchen Orten wie Sauna, Schwimmbäder, Umkleiden, öffentliche Duschräume, Sporthallen, Hotels usw. immer darauf, dass deine Füße möglichst nicht mit dem Boden in Berührung kommen. Denn an solchen Orten ist das Ansteckungsrisiko besonders hoch!

Nagelpilz / Fußpilz durch Barfußlaufen Pilzerreger und Bakterien an den Füßen

Durch das Barfußlaufen steigt aber auch die Gefahr sich nicht nur mit einem Nagelpilz zu infizieren, sondern sich auch noch einen Haut-Fußpilz einzufangen. Trage bitte an solchen Orten immer Schuhe, Badelatschen oder auch Socken. 

In Fitness Clubs ist die Infektionsgefahr sogar noch deutlich höher als in Schwimmbädern. Denn in einem Schwimmbad wird das Badewasser chloriert wodurch wenigstens ein Teil der Pilze abgetötet werden. Aber in Fitnessclubs gehen die verschiedensten Menschen nach dem Training mit Ihren verschwitzten Füßen und somit vielerlei gebildeter Bakterien in die Duschräume und hinterlassen dort Unmengen an Bakterien und Pilzerregern. Dabei werden die Füße an sich selten mit Seife gewaschen. Und da es sich hierbei um einen feuchten und warmen Ort handelt können die Pilzerreger hier ziemlich lange überleben und sich auch sehr stark weiter vermehren.


Durch andere Personen

Eine Nagelpilzinfektion ist hoch anstecken. Infiziert an den Händen

Pilzerreger, die für das Entstehen eines Nagelpilzes verantwortlich sind, haben die Eigenschaft hochansteckend zu sein, wodurch sie sich sehr schnell von Mensch zu Mensch übertragen.

Dies passiert besonders oft innerhalb der Familie aber auch am Arbeitsplatz oder im Freundeskreis. Dabei ist es eigentlich egal, ob die betroffene Person an einen Nagelpilz, Fußpilz oder an einer anderen Art der Pilzerkrankung leidet. Denn auch von einer Person mit einem Haut-Fußpilz, kann man sich einen Nagelpilz holen. Aufgrund dessen kann auch das Anprobieren von neuen Schuhe ohne Socken ebenfalls zu einer Pilz Infektion führen. Denn Du weist ja nicht welche Person die jeweiligen Schuhe vorher anprobiert hat.


Durch Entzündungen oder Verletzungen

Die kleinsten Verletzungen des Nagelbettes oder der Haut rund um den Nagel, welche zudem oftmals gar nicht sichtbar sind, bieten den Pilzen eine offene Tür, um sich dort einzunisten. Hierbei ist es sehr wichtig die Entzündung schnell zu regenerieren, damit es den Pilzen keinen Nährboden für eine Infektion bietet. Aber auch andere Schäden am Nagel oder der Umgebung machen Pilzerregern das Eindringen einfacher und begünstigen somit eine Pilzerkrankung.

Nagelpilz durch Verletzung - Entzündung mit einem geschwollenem Zeh

Nagelpilz durch Verletzung - Entzündung 


Durch starkes und längeres Schwitzen

Nagelpilz durch Schweiß. stinkefüße Schuhe

Wer unter Schweißfüßen leidet, ist automatisch einem höheren Risiko einer Nagelpilz Erkrankung ausgesetzt. Sind Deine Nägel (egal ob an den Füßen oder an deinen Händen) übermäßigem Schwitzen ausgesetzt, kann dies auch einer der Hauptgründe für einen Nagelpilz sein.

Besonders wenn dazu noch kleine Risse und Verletzungen hinzukommen. Denn sowohl Pilzerreger als auch Bakterien mögen es feucht und warm. Zusätzlich wird die Bildung der Pilzzellen verstärkt, sobald es an Belüftung mangelt. Dies gilt besonders für Schuhe mit wenig bis gar keine Luftdurchlässigkeit wie z. B. bei Gummischuhen. Menschen, die regelmäßig Sport treiben sind dieser Gefahr ebenfalls ausgeliefert. Tatsächlich leidet jeder dritte Sportler an einer Pilzinfektion an den Fußsohlen oder zwischen den Zehen. Die Ursache für Nagelpilz im Sport liegt meist darin, dass der Fuß beim Marathon, beim Tennis, beim Fußball oder beim Laufen stundenlang im engen Sportschuh eingequetscht ist und vor sich hin schwitzt. Da nützen auch keine Salben und Lotionen, da diese einfach wieder aus den Poren heraus geschwitzt werden.


Durch unpassendes Schuhwerk

Nagelpilz Schuhe Behandeln einfrieren Wegwerfen

Wenn auf die Nägel zu großer Druck ausgeübt wird, etwa durch zu enge Schuhe oder durch zu lange Nägel, entstehen kleine Spalten zwischen dem Nagelbett und der Nagelplatte. Hier können Pilze dann besonders gut eindringen.

Zu enge oder luftundurchlässige Schuhe fördern darüber hinaus eine feuchte und warme Umgebung, welche die Entstehung von Nagelpilz wahrscheinlicher macht. Die Schuhe sind auch der Grund warum Menschen die zu bestimmten Berufsgruppen gehören, häufiger von Nagelpilz betroffen sind als andere.  Zum Beispiel bei den Bauarbeitern sind die Arbeitsschuhe meist luftundurchlässig und fördern somit ein Pilz-freundliches Milieu.


Durch Fußfehlstellungen

Sowohl Fußfehlstellungen als auch im Laufe des Lebens erworbene Deformierungen der Füße können ebenfalls zu einem Nagelpilz führen. Du fragst dich wie das eine mit dem anderen zusammen hängt? Durch Fußfehlstellungen und Deformierungen wird das normale Abrollen des Fußes erschwert was zwangsläufig zu einem erhöhtem Druck auf die Zehennägel führt. Die einzelnen Zehen sind dann fest einander gequetscht und lassen sich somit nur schwer auseinander biegen. Dadurch entsteht über ein längeren Zeitraum ein feuchter (Schwitziger) und Warmer Ort wo sich Bakterien und Pilzerreger explosionsartig schnell vermehren können. Weiterhin bilden sich dort sehr leicht Wunden, Entzündungen und Schwellungen welche das Eindringen von Pilzerregern stark begünstigen.

Sind tatsächlich Risse oder kleine Wunden vorhanden, musst du diese sofort behandeln und auch ständig desinfizieren. Sollten sie sich vergrößern, ist ein Arztbesuch nötig. Besonders Männer und Frauen mit schlechter Durchblutung in den Beinen und Füßen müssen vorsichtig sein! Kleine Verletzungen können sich wegen dem Mangel an Blut sehr schnell ausdehnen. Unser Blut ist unter anderem auch ein Transportmittel für Abwehrkräfte, Sauerstoff und Nährstoffe. Kommt davon bei der Wunde viel zu wenig an, gewinnen sofort die ganzen Bakterien und Pilze die Oberhand. Die ganzen Schädlinge können sich somit sehr schnell vermehren, wodurch die Wunde sich anfängt zu vergrößern.

Nagelpilz durch eine Fußfehlstellung. Patient hat schmerzen, gelbe und verhornte Nägel

Nagelpilz durch eine Fußfehlstellung. Patient hat schmerzen, gelbe und verhornte Nägel

Nagelpilz - Fußstellung Vergleich. Fußfehlstellung mit Hohlfuß und einem Plattfuß

Nagelpilz - Fußstellung Vergleich. Fußfehlstellung mit Hohlfuß und einem Plattfuß


Raucher

Raucher leiden ebenfalls sehr häufig an einer Nagelpilz Erkrankung. Dies liegt daran, dass Rauchen sehr stark das Immunsystem beeinträchtigt und zusätzlich die Arterien und Venen verstopft. Das Rauchen allgemein verursacht sehr viele verschiedene Schäden im Körper wodurch man für eine Pilzinfektion anfälliger wird. All die Probleme, welche das Rauchen mit sich bringt können wir hier nicht aufzählen. Denn das würde einfach den Rahmen sprengen!


Senioren

Bei älteren Menschen kommen oft mehrere Risikofaktoren für eine Nagelpilzinfektion zusammen. Ihr Immunsystem arbeitet nicht mehr aus voller Kraft, wodurch Keime, Bakterien und Pilzerreger schwächer bekämpft werden. Zudem leiden ältere Menschen häufiger an Krankheiten, welche die Immunabwehr zusätzlich schwächt und dann zu Durchblutungsstörungen an den Füßen führt. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente und Mangelernährung mindert die Abwehrkraft des Immunsystems.

Hinzu kommt noch, dass die Haut mit zunehmendem Alter dünner, trockener und spröder wird wodurch sich der Zustand der Nagelplatten verschlechtert. Verletzungen, Wunden oder Schrunden sind häufiger, heilen schlechter ab und bieten somit die perfekte Eintrittspforte für Pilzerreger.

Nagelpilz bei alten Menschen Senioren. Fuß ist geschwollen und dick mit trockener Haut

Nagelpilz bei alten Menschen / Senioren. Fuß ist geschwollen und dick mit trockener Haut

Nagelpilz bei Senioren. Trockene Haut bei alten Menschen. Durchblutungsprobleme

Nagelpilz bei Senioren / alten Menschen. Trockene Haut mit rissen


Diabetes

Menschen mit Diabetes sind besonders anfällig für eine Pilzinfektion. Denn Diabetes bringt gleich mehrere ernsthafte Risikofaktoren mit sich. Da wäre z. B. die Schwächung des Immunsystems, ebenso aber auch eine schlechtere Durchblutung und Nervenschäden in den Füßen, wodurch man Verletzungen weniger wahrnimmt. Auch die Haut ist von Diabetikern trockener, wird häufig spröde und rissig – kleine Hautverletzungen bieten den Pilzen eine ideale Eintrittspforte. 

Da Diabetiker zusätzlich schmerzunempfindlicher sind, spüren sie mögliche Verletzungen oder Symptome gar nicht. Denn genau durch Wunden und Verletzungen können unbemerkt Pilzerreger eindringen und sich somit weiter vermehren. Man geht davon aus, dass rund 35 Prozent aller Menschen mit Diabetes mellitus gleichzeitig an einer Nagelpilz Erkrankung leiden.

Nagelpilz wegen trockener Haut mit rissen.

Nagelpilz wegen trockener Haut mit rissen. Patient hat Diabetes

Nagelpilz wegen trockener Haut und Diabetes. Zwischen den Zehen sind kleine Verletzungen

Nagelpilz wegen trockener Haut und Diabetes. Zwischen den Zehen sind kleine Verletzungen


Schlechte Durchblutung

Eine schlechte Durchblutung ist deswegen nachteilig, weil die Füße dann nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff, Abwehrkräften und Nährstoffen versorgt werden. Menschen mit einer periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) sind sehr anfällig für eine Nagelpilz Infektion, bei einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit führt eine fortschreitende Arterienverkalkung zu Durchblutungsstörungen.

Nagelpilz Bild mit Durchblutungsstörung - einer verstopften Arterie

Bild von Durchblutungsstörung - einer verstopften Arterie

Nagelpilz bei einer verstopften Arterie - Durchblutungsstörung an den Füßen und zehn

Nagelpilz bei einer verstopften Arterie - z. B. Durchblutungsstörung an den Füßen und zehn

Nagelpilz Bilder - Arterien und Venen an den Füßen und zehen

Arterien und Venen an den Füßen und Zehen


Krankheiten die Nagelpilz begünstigen

Nicht nur die bereits aufgezählten Risikofaktoren, sondern auch andere Erkrankungen, körperliche Beeinträchtigungen und Beschädigungen können Pilzinfektionen begünstigen. Dazu gehören Venenschwäche, Lymph Schädigungen oder Erkrankungen der Haut wie Schuppenflechte oder Neurodermitis. Bei diesen Krankheiten können unter anderem entzündliche und schuppige Nagelveränderungen auftreten, wodurch Pilzerreger sehr leicht eindringen und sich dort weiter vermehren können. Bei der Erkrankung Erythrodermie kann es sogar zu einem Nagelverlust kommen. Auch Menschen, die an Melanomen im Bereich der Nägel leiden, sind ebenfalls stark gefährdet.

Nagelpilz bei Venenschwäche und Lymph Schädigungen

Venenschwäche und Lymph Schädigungen

Nagelpilz mit Schuppenflechte und neurodermitis

Schuppenflechte von Neurodermitis


Weitere Erkrankungen welche zu Nagelpilz führen können:

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Immunerkrankungen
  • Gendefekte
  • Nagelekzem
  • Nagelpsoriasis
  • Entzündungen
  • AIDS

Durch Fußpilz

Häufig greift eine bereits vorhandene Pilzinfektion der Haut auf den Nagel über. Natürlich ist auch der umgekehrte Weg möglich. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Fuß- und Nagelpilz. Wird ein Fußpilz nicht behandelt, so können die bereits ansässigen Pilze auch die Nägel befallen. Rund 50 % der Patienten mit einer Haut Pilzinfektion erkranken infolge dessen auch recht schnell an einen Nagelpilz. Die Pilze können jeden Bestandteil der Nageleinheit einschließlich der Nagelbildungszone, der Nagelwurzel, des Nagelbetts und der Nagelplatte mit infizieren.

Wie auch ein Haut Fußpilz kann ein Nagelpilz äußerst schmerzhaft werden. Sobald der Nagel vollständig von Pilzen befallen wird, kommt es zu erheblichen Beschädigungen wie z. B. zu rissen, Absplitterungen und Zerbröselung der Nagelplatte. Wodurch dann Öffnungen zum äußerst empfindlichen Nagelbett (Haut unter dem Nagel) entstehen. Dadurch gelangt ständig Schweiß, Bakterien und Schmutz auf das Nagelbett was zu Reizungen, Verletzungen und Entzündungen führt. In Folge dessen, kann sich natürlich das Gehen, Joggen und Laufen zu einer richtigen Qual entwickeln. Denn die Schmerzen verstärken sich, sobald es ständig zu Berührungen mit dem Nagelbett kommt. 


Nagelpilz heilt nie von selbst!

Nagelpilz heilt nie von selbst. Ganz im Gegenteil: Unter der Nagelplatte sitzt der Pilz so gut versteckt, dass er sogar eine laufende Behandlung monatelang übersteht. Wird er nicht von allen möglichen Seiten intensiv behandelt, droht die fortschreitende Zerstörung der Nägel sowie eine weitere Ausbreitung auf die anderen bisher gesunden Nägel. Die Zerstörung des Nagels verursacht nicht nur Schmerzen, Kribbeln oder Taubheitsgefühle, sondern öffnet auch die Tür für weitere Komplikationen (z. B. zu einer bakteriellen Infektion).

Außerdem nagt der Nagelpilz auch am Selbstwertgefühl der betroffenen Menschen wodurch die Lebensqualität reduziert wird. Denn das Aussehen und der Geruch von pilzbefallenen Nägel ist einfach unangenehm.

Nagelpilz Infektion mit verhornten, dicken und eingewachsenen Naegeln

Schwere Nagelwachstumsstörung verursacht durch Nagelpilz

Gelb schwarzer Nagelpilz im Endstadium - Nagel loest sich und ist bruechig.

Gelb schwarzer Nagelpilz im Endstadium - Nagel loest sich und ist brüchig - Schwere Entzündung